> Zurück

+++ Herren mit Out im Cup-Viertelfinale +++

Fabio Marelli 23.10.2018

Die Herren verlieren gegen Luzern mit 2:3 (2:1) und sind somit ausgeschieden. Dies aber nicht verdient, wie die Luzerner propagieren.

Der LSC erwischte in Basel einen besseren Start und ging auch verdient mit 0:1 in Führung. Doch ab dem 2. Viertel waren die Basler Gastgeber die dominatere Mannschaft, kreiirten Chancen und liessen hinten nicht mehr viel zu (im ganzen Spiel hatte LSC ca. 4 Torschüsse). Durch Tore von Stomps und Jungo führte der BHC zur Pause mit 2:1.

Im dritten Viertel waren die Herren wieder die bessere Mannschaft. Defensiv liess man gar nichts anbrennen und offensiv kam man vereinzelt vors gegnerische Tor, wobei man an der Luzerner Defensive oder dem eigenen Unvermögen scheiterte. Dann aus dem Nichts ein Siebenmeter-Pfiff für Luzern, der mindestens als sehr streng beurteilt werden kann. Sowars dann aber plötzlich 2:2. Der LSC roch Lunte, schoss nach einer Ecke das 2:3 und konnte dann die Schlussecke der Basler parieren.

Vielleicht waren sich die Basler ihrer Sache ein wenig zu sicher, da man das 3:1 zu wenig vehement suchte und dann unglücklich das 2:2 fing. Auf jeden Fall eine gute Leistung der Herren, die das Spiel eigentlich lange im Griff hatten. Trotzdem halt eine Niederlage.