> Zurück

+++ Herren wieder mit auf und ab +++

Fabio Marelli 13.12.2018

Am zweiten Hallenspieltag der NLA reisten die Herren nach Zürich.
Im ersten Spiel spielte man gegen den Gastegeber GC und den Bericht über das Spiel könnte man locker vom letzten Jahr übernehmen. Schlechter Start der Herren ins Spiel, die Zürcher enorm konsequent und effizient in ihren Gegenangriffen: Die ersten drei Torschüsse gleich ein Tor. Währenddessen die Herren offensiv nur dankbare Schüsse für den Torhüter "abfeuern" konnten. HZ-Stand 0:3. Die Zürcher machten dann weiterhin das was sie können, sichere Defensive und Konter und sie kamen unter anderem dank einem 7m zu insgesamt fünf Toren. Boris Stomps rettete dann noch die Ehre der Basler mit dem 1:5.
Schlussendlich egal ob 0:1 oder 1:5, aber halt bitter, weil auch wenn man nicht gut gespielt hat so hoch zu verlieren. Auch bitter, weil man einmal mehr versuchte als unerfahreneres Team einen schönen Spielaufbau aufzuziehen, wo dann halt jeder Fehler vom abwartenden Gegner bestraft wird. Aber da darf man halt keine Fehler machen. Fazit: Verdiente Niederlage.

Tor: B. Stomps (k.E.)
Karten: J. Boivin (gelb)

Gegen Rotweiss zeigte man dann aber eine Reaktion, die auch dringend her musste. Obwohl das Spiel ziemlich ausgeglichen war, hatte Wettingen in der ersten Hälfte ein Chancenplus und dank toller Paraden vom Basler Schlussmann blieben die Herren im Spiel. In der zweiten Halbzeit waren weiterhin der bis dahin verlustpunktfreie Leader bemüht das Spiel zu kontrollieren. Aufgrund guter Basler Gegenangriffe stand es dann plötzlich 3:2. Doch wer dachte, die Wettinger seien perplex, der täuschte sich. Innerhalb weniger Minuten setzten sie den Spielstand auf 3:4. Bei Ende des Spiels konnten sich die Basler aber noch eine kurze Ecke herausholen, welche dann aufgrund illegaler Abwehrtätigkeit zu einem 7m nach Schlusspfiff führte. Marelli verwandelte souverän und sicherte den Herren somit einen für die Moral wichtigen Punkt! Nach der schwachen Leistung im ersten Spiel darf man dann doch zufrieden sein mit der Leistung im zweiten Spiel und das man das erste Team ist, dass RWW einen Punkt abluchsen konnte.

Tore: B. Stomps, F. Tsatsaronis, F. Marelli (2x)
Karten: D. Lorenz, B. Stomps

In einer Woche geht es schon weiter und zwar in Luzern - abermals gegen den Gastgeber.
12.00 vs. LSC
15.00 vs. HCO (1. Spiel der Rückrunde)