> Zurück

Herren 1 mit zwei Punkten schlecht bedient

Fabio Marelli 27.11.2017

Im ersten Spiel des Tages gegen den Luzerner SC führten die Herren lange Zeit mit 1:0 (Marelli, nach kurzer Ecke) respektive mit 2:1 (Brönnimann, n. k. E.). Doch dann erhielt der LSC gerade vor Ablauf der Zeit eine kurze Ecke, welche sie im Nachschuss verwandeln konnten. Schlusstand 2:2.

Gegen den HC Olten im zweiten Match gingen die Herren früh mit 2:0 in Führung (2x Floranes). Bis zur Halbzeitpause stand es dann aber 2:2 - Olten hat via Ecke und Feldtor ausgeglichen. In der zweiten Hälfte agierten die Herren wieder dominanter und konnten sich einige Chancen herausspielen. Brönnimann traf nach kurzer Ecke und B. Thoma blieb in der 1vs1-Situation mit dem Goalie ganz cool - 4:2. Olten nahm den Goalie zugunsten einem sechsten Feldspieler raus, was sich bezahlt machen soll. Zuerst traf ein Oltener ins nahe obere Ecke - ein Tor der Klasse Tor der Saison. Bald stand es dann 4:4, weil ein Basler einen Schuss unglücklich ins eigene Tor lenkte.
Die Herren hatten noch zwei hochkarätige Chancen, welche beide nicht mehr reingingen.
Schlusstand 4:4. Wieder zwei Punkte verloren.

Die Ansätze stimmen, an der Effizienz vor dem Tor und der defensiven Stabilität muss aber für die nächsten Spiele noch gearbeitet werden