> Zurück

Sieg und Niederlage für die Dybli

Andrea Raden 27.11.2017

Der gestrige Spieltag in Genf verdient den Titel „wie gewonnen so zerronnen“. Im ersten Spiel gegen GC Zürich haben wir durch unseren Kampfgeist und technische Überlegenheit ein 3:1 erspielt. Man muss dazu allerdings auch sagen, dass unser Zusammenspiel noch Luft nach oben hat. Tore: 1 Sandra B. und 2 Julia I.

Das 2. Spiel gegen HC Olten stand uns allen ziemlich bevor. Nicht weil sie uns technisch überlegen sind, sondern einfach weil sie jede Chance ausnutzen und sehr aggressiv spielen. Uns fehlte genau diese Aggressivität und das clevere Zusammenspiel, somit lagen wir dann zum Ende der 2. Halbzeit hinten. Wir haben dann mit 6 Feldspielern versucht weitere Tore zu erzielen, was jedoch auch weitere Gegentore brachte. Somit ging die Partie 2:5 aus.
Beide Tore: Julia I.

Trotzalledem war die Stimmung mal wieder besser als das Ergebnis.
Motto des Tages: Just do it!